Hauptseite

Gästebuch

Einträge aus dem Jahr aktuell  2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001 2000



Dietmar Büch, Leiter des Org.-Büros  MV   -01.Oct 2016- info@fuenf-seen-lauf.de
Ein Gästebuch sollte eigentlich mit Beiträgen der Gäste gefüllt werden. Wir haben daher darauf gewartet, dass jemand die aufgeworfenen Fragen beantwortet. Da dies nicht erfolgt ist, müssen wir doch sebst Stellung beziehen, was wir eigentlich nicht wollten.

Bekanntlich wurde das Projekt Finisher-Euro nach sehr vielen Protesten in ganz Deutschland und sehr wenig Widerspruch von Vereinen bei uns in Mecklenburg-Vorpommern gekippt. Der daraufhin vom DLV vorgeschlagene Kompromiss zur Abführung von 50 Cent je Finisher wurde überall akzeptiert. Obwohl der Vorsitzende unseres Fünf-Seen-Lauf-Vereins Joachim Knipp auf der zu diesem Zweck einberufenen Sondermitgliederversammlung des LVMV, die die Abführung für MV beschließen sollte, noch einmal den Finger in die Wunde legte, der Begründung einer erhöhten Abführung widersprach und eine verstärkte Unterstützung der Laufbewegung anmahnte, wurde die Erhöhung durch die Leichtathletikvereine durchgewinkt

Wir haben denn auch unsere Abstimmungsniederlage anerkannt und für 2016 die erhöhten Gebühren in Höhe von rund 1300 Euro gelöhnt, Bemerkenswert ist, dass seitdem kein einziges Mal irgendein LVMV-Funktionär mit uns Kontakt zwecks Zusammenarbeit oder Meinungsaustausch aufgenommen hat. Angesichts unserer Kritik hatten wir erwartet, dass man mit uns eine gemeinsame Basis suchen würde, um in Zukunft zusammen für die Leichtathletik zu wirken. Primär ging es uns ja weniger um den Umfang der erhöhten Gebühren, sondern um die lachhafte Begründung und die stümperhafte Einführung, ja auch um den Umgang mit den Kritikern und um die Zukunft des Laufssports.

Da sich der LVMV diesen Problemen offensichtlich nicht stellt, empfinden wir als FSL-Organisatoren ihn derzeit nicht als unsere Heimat.

Wir möchten aber betonen, dass wir uns der generellen Kritik an einzelnen oder allen Funktionären des LVMV ausdrücklich nicht anschließen. Sie bewegen schließlich in der Stadion-Leichtathletik und für die Cupläufer so einiges. Ihr berufliches und ehrenamtliches Engagement ist aller Ehren wert und vielleicht reichen ihre personellen Ressourcen auch nur nicht aus, um sich auch noch um uns zu kümmern.

Wie auch immer, wir werden zu entscheiden haben, wo und auf welche Weise wir zukünftig unsere Interessen auch verbandsmäßig einbringen können.


Monalisa  Sachsen-Anhalt/Magdeburg   -23.Aug 2016- tiofijo@gmx.de
Gute Erinnerungsfrage von Lupus. Was ist nun wirklich aus der
„Freizeitläufer-Abzocker-Straßen-Straf-Finisher-Euro-Lauf-Maut“ geworden?
Auch mich würde die Summe des dafür belasteten 32. Schweriner 5-S-L interessieren.
Nicht wenige wurden seinerzeit 2015 wegen ihrer gesunden kritischen Sport-Aufrichtigkeit
zu dieser fürchterlichen Aktion durch Sportfunktionäre des Dachverbandes DLV und
in ihren Landesverbänden diskriminiert oder suspendiert (sogar Läufer der „1. Stunde“).
Das Verhalten des Präsidenten des Leichtathletik-LV/M-V Herrn Bluhm widersprach
eklatant dem kämpferischen Sportgeist der vielen vielen Freizeitläufer, insbesondere
ausgerechnet denen, die in Wettkämpfen bei ausführenden ehrenamtlichen Lauf-Veranstaltern
nach überqueren der Ziellinie zur Kasse genötigt werden.
Der DLV mit seinen Satelliten ein Trittbrettfahrer der Laufbewegung in Deutschland?
Genau, eigene unabhängige Running-Units wären Warnung und Lösung zugleich.
Die Vollversammlung des Leichtathletik-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommerns
wäre gut beraten, zur nächsten Wahl ihres Präsidenten einen gestandenen sportaktiven
Manager aus der Wirtschaft auszuwählen, anstatt einen Profi-Politnik aus dem
Schweriner Landtag weiter mit Langstrecken-Laufsport „zu beschäftigen“.
So bräuchten wir diesen Präsidenten beim 33. 5-S-L nicht mehr auf der Ehrentribühne zu ertragen.


Lupus  Reutershagen/M-V   -07.Jul 2016- rb-lupus@gmx.de
5SL ist inzwischen berühmter als das S-Schloss wegen top Organisation (bis auf Kleinigkeiten), weiter so.
Frage an Org.-Büro:
Müsst Ihr tatsächlich die fürchterliche "Abzocker-Lauf-Maut" an den verarmtern DLV/LVMV zahlen?
Mit welcher Summe seid Ihr dabei?
Die web-site des 5SL hatte seinerzeit für jeden
Freizeitläufer sichtbar die fast vollständige
Dokumentation dazu bereit gestellt. Großartig!
Ein unverzeihlicher Vorgang und ein Affront gegen die gesamte Laufbewegung in Deutschland durch Sport-Funktionäre des Deutschen Leihtathletik-Verbandes, vornehmlich seines Präsidenten.
Da sind wir (zumindest alle selbstbewussten Läufer) nachtragend und vergessen auch nichts.
Nach deutschlandweiten Protesten knickte der
Präsident des DLV ein - aber nur bis zur Hälfte.
Auch der Landesverband M-V mit seinem noch
amtierenden Präsidenten (Profi-Politiker, kein
"Langstreckler") gehörte durch Zustimmung dazu.
Somit schwebt das Damoklesschwert zur Gründung eines eigenen Laufverbandes als Warnung immer noch
in der Luft und das ist gut so ...


Jörg Szymanski  Rostock, M/V   -05.Jul 2016- 
Zum 32.x ein dickes fettes DANKE an eine tolle Verantaltung. Und schon mal das Versprechen an Christoph M., Christoph F., Ralf S. und Wolfgang U. - wir "ewigen" 5 sehen uns im nächsten Jahr zum 33.x auf der 30-km-Strecke !!!


Kali  Berlin   -04.Jul 2016- 
Wer noch eine "alte" Urkunde besitzt, sollte den entsprechenden Lauf nochmal aufrufen. Die Angaben von "alt" und "neu" sind nicht identisch. Jetzt wird unter Platz Wertungsklasse der Platz der Altersklasse angegeben. Sehe ich das vlt. nicht richtig? Diese Einteilungen verwirren mich nur.
Gruß,
Kali


Christian  Ludwigslust   -04.Jul 2016- 
Hab die Streckenrekorde gefunden ! ( unter "Statistik"). :-)
Ach und das Wetter: lieber so wie dieses Jahr mit etwas Regen am Anfang als am heissesten Tag des Jahres wie im Vorjahr.


Christian  Ludwigslust   -04.Jul 2016- 
Hallo, hat wieder Spass gemacht. Und durch die Fussmatte im Zielbereich (statt den 2 schmalen Gassen im Vorjahr) gabs auch kein Stau mehr :-)
Mich würden mal die Streckenrekorde interessieren ?
Finde ich die irgendwo hier auf der Seite ?
Wenn nicht, wäre evtl. eine Ergänzung eine Überlegung wert.

Gruß
Christian


Kähler Metallbau und Umwelttechnik GmbH  M-V   -04.Jul 2016- 
Hallo Team 5-Seen-Lauf.
Wir sind das 6. Mal in der Firmenwertung angetreten und fanden es auch in diesem Jahr wieder klasse.
Die Neuerungen hinsichtlich der Nettozeitmessung und auch der Starttermine sind doch super umgesetzt worden. Wir haben nix zu meckern :)
Die Organisation war wieder mal top und für den Regen könnt Ihr ja nix ;)
Danke für den schönen Vormitag und bis zum nächsten Jahr.
Christin Kähler-Lemke


Norbert  Hannover/Niedersachsen   -04.Jul 2016- 
Hallo liebe Organisatoren,
ich habe in diesem Jahr das erste Mal am 5-Seen-Lauf teilgenommen, die 15 km (oder 15,1 bzw. 15,4 km)waren meine Strecke.
Sicher gibt es bei derartigen Veranstaltungen immer mal wieder das Eine oder Andere anzupassen. Ich kann nur sagen, dass mir dieser Erlebnis- und Landschaftslauf (als solchen habe ich ihn angesehen) sehr gut gefallen hat. Die Strecke war ja schon teilweise recht anspruchsvoll mit einigen Hügeln (erwartet man hier nicht unbedingt) und engen Feld- und Waldwegen. Aber das machte auch den Reiz dieses Laufes aus. Wer Bestzeiten jagen wollte, war hier vielleicht nicht an der richtigen Stelle ;-)
Ich bedanke mich an dieser Stelle für die aus meiner Sicht gelungene Organisation, es hat Spaß gemacht in Schwerin und ist durchaus weiter zu empfehlen.
Ein Hinweis von mir: Schade, dass es die T-Shirts vom Lauf nur im Zielbereich gab, nicht schon am Tag vorher bei der Anmeldung. Ich hatte leider nicht genug Geld in meinem Kleiderbeutel dabei.


Berit   Hamburg   -03.Jul 2016- berit.boerke@gmail.com
Wir waren das erste Mal dabei, fanden es toll und werden wieder kommen. Deshalb ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen beigetragen haben!

(auch und ganz besonders an Anke, mit der ich 20 km zusammmen gelaufen bin - das hat wirklich Spass gemacht - und an den Gentleman, der mich im Zielgebiet nicht mehr überholen wollte :-))



Org.-Büro     -03.Jul 2016- info@fuenf-seen-lauf.de
Leider steht es nicht in der Macht der FSL-Organisatoren, das öffentliche Umfeld nach den Wünschen des Fünf-Seen-Laufs auszurichten.
So empfingen wir mehrfach Kritik, dass die Schlossfestspiele mit der Oper auf dem Alten Garten in diesem Jahr erst am zweiten Juliwochenende beginnen und der traditionelle Musikgenuss nach dem Lauf ausfiel. Glaubt wirklich jemand, wir als Sportler können dieses Auseinanderdriften von Terminen verhindern, es sei denn, wir verlegen den FSL noch weiter in den Sommer hinein?

Ähnlich ist es mit den Startterminen. Man kann schon glauben, dass wir nach 30 Jahre Organisation keine Experimente mit den Startzeiten machen, sondern ernsthafte Gründe für die jetzige Lösung haben.

Im Herbst wurde die sogenannte Stadionbrücke abgebrochen, die die sechsspurige Bundesstraße hin zur Autobahn und die wichtige zweigleisige Straßenbahnlinie zum Großen Dreesch überquerte. Ein Neubau wurde nicht vorgesehen.

Nach intensiver Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, Katastrophenamt usw. wurde die jetzige Lösung gefunden: Vollsperrung der Verkehrstrasse für rund 20 Minuten und danach ein operativer Verkehrsdurchlass entsprechend dem Eintreffen einzelner Läufergruppen. Bedingung war, dass in der Sperrzeit von rund 20 Minuten der Großteil der Läufer die Straßenüberquerung vollzieht. Woanders mag manches möglich sein und eine Vollsperrung über Stunden genehmigt werden, aber für uns ist nun mal diese Forderung Gesetz, die wir nach bestem Wissen umzusetzen haben.

Durch mehrere Optimierungsrechnungen haben wir untersucht, was dies für Folgen hat. Zielkriterium war, dass die Zahl der Überholvorgänge insgesamt so gering wie möglich ist. Die jetzige Lösung mit den krummen Startzeiten stellt sich als rechnerisches Optimum dar. Wir haben dies im letzten Jahr auf der Grundlage eines dort vor Ort aufgezeichneten Videos kontrolliert und Bestätigung gefunden.

Natürlich gibt es trotzdem sehr viele Überholvorgänge und auch rücksichtslose Schnellläufer und gemütliche Zudritt-Nebeneinanderläufer. Natürlich ist es für die vorderen 10km-Läufer schwer, sich durch das 15km-Feld zu kämpfen und für die 15km-Läufer lästig (oder auch motivierend?) das 10km-Feld aufzurollen, aber es bleibt uns keine andere Lösung, denn, wie bereits erwähnt, es steht nicht alles in unserer Macht.
Wir werden aber noch einmal den Einlauf auswerten und nochmals optimieren.

Dietmar Büch
Leiter des Org.-Büros


Antje Rudolph   Kirch Rosin/MeckPomm   -03.Jul 2016- rudolph_greifswald@yahoo.de
Hallo liebes Orga-Team,
zunächst einmal ein dickes Lob und besten Dank für die (wieder einmal) super Organisation des für mich attraktivsten Laufes des Landes!
Sehr positiv werte ich die erstmals eingesetzte Nettozeitmessung. Mir ist allerdings aufgefallen, dass bei Nettozeitgleichen die Platzierung vom Nachnamen des Läufers abhängt. Also beginnt der Nachname mit einem Buchstaben, der weiter vorn im Alphabet steht, wird dieser automatisch unter Umständen ein paar Plätze vor anderen geführt, auch wenn diese die gleiche Zeit erreicht haben. Vielleicht kann das die nächsten Jahre berücksichtigt werden?!?
Beste Grüße! Antje


Carsten Horn  Uelzen/Niedersachsen   -03.Jul 2016- 
Ich schließe mich meinem sympathischen Vorschreiber Michael an, dass es immer wieder eine Freude ist, bei Euch laufen zu können. Ich hatte nach ein paar Jahren Abwesenheit endlich mal wieder die Möglichkeit, die 15,1km zu laufen. Als mich kurz vor dem Ziel der Führende des 10ers überholt hat, schoss mir gleich durch den Kopf, dass es weiter hinten etwas eng werden könnte. Eine Entzerrung der Startzeiten wäre daher wirklich empfehlenswert.

Ansonsten alles bestens, macht weiter so!

Liebe Grüße
Carsten Horn (VfL Suderburg)


Michael Gaede-Kelle  Niedersachsen   -03.Jul 2016- gaede-suderbur@t-online.de
Hallo liebes Org-Team.
Das gestern war mein 13. Lauf bei Euch, einmal musste ich auf den 30km abbrechen, einmal stand die Hochzeit eines Freundes auf dem Pogramm, aber sonst bin ich seit 2002 dabei. Es ist immer wieder super schön bei Euch, egal ob bei Regen oder Gluthitze. Auch die div. Veränderungen der Strecke, oder des Startplatzes waren für mich nie ein Problem, die Strecken waren und sind eine der schönsten Volkslaufstrecken die ich kenne.
Leider muss ich jetzt doch einmal etwas anmerken!
Als das Hauptfeld der 15km Läufer mit dem der
10 km an der Straßenüberführung zusammen kam, war es mit dem Spaß auf dem Rest der Strecke vorbei. Zu viele Teilnehmer auf schmaler Streckenführung, die teilweise ohne Rücksicht auf andere Läufer versuchten sich einen Weg zu bahnen. Immerhin sind von dort aus noch ca. 8 km bis zum Ziel zu laufen
und es ist echt zu eng auf der Strecke für so viele Läufer! Ich habe im Ziel mit einigen bekannten Läufern und Läuferinnen aus verschiedenen Vereinen, z.B. Salzwedel,Schneverdingen und Uelzen gesprochen, alle waren der selben Meinung. Ich glaube das es noch viele Andere so gesehen haben.
Bitte liebes Org-Team lasst im nächsten Jahr die 10 km Starter ca. 15 Minuten später starten damit sich das Feld mehr verteilen kann.
Ansonsten macht weiter so !!
Viele Grüße aus dem Suderburgerland
Michael Gaede-Kelle



Org.-Büro     -03.Jul 2016- 
Jetzt zeigt die FSL-Seite Brutto und Nettozeiten an


Kali  Berlin   -03.Jul 2016- 
Die Soforteinlauflisten auf der FSL-Seite zeigen andere Zeiten als die Angaben bei Davengo. Vermutlich sind hier die Bruttozeiten (Zeit ab Startschuss bis überqueren der Ziellinie)aufgeführt. Etwas verwirrend, aber nicht tragisch. Trotzdem super Lauf!


Petra Blohm     -02.Jul 2016- Grenzfluss2@web.de
Nur nicht ungeduldig werden.Heute ist Fussball.


Berge  Schwerin   -02.Jul 2016- berge.bd@googlemail.com
wann kann man denn mal mit den Ergebnissen rechnen, 18 Uhr noch nichts oder gucke ich an der falschen Stelle


Wiebke   Schleswig-Holstein    -02.Jul 2016- Ebaywiebke@web.de
Herzlichen Dank auch noch mal über dieses Medium an die Schwerinerin (rote Jacke, junggeblieben, Brille, ist 15km gelaufen) die mir heute in der Straßenbahn Linie 2 Platz der Freiheit? So nett und fürsorglich geholfen hat, als mir in der Straßenbahn der Kreislauf zusammengesackt ist.
Sie waren meine Rettung 😌.
Es war wieder ein sehr schöner Lauf, toll organisiert, schöne Stimmung, grandiose Landschaft - ich komme gerne wieder in 2017.


Micha  Schwerin   -29.Jun 2016- 
Jetzt läuft er wieder korrekt, Danke!


Micha  Schwerin   -29.Jun 2016- 
Jetzt läuft er ja wieder korrekt, Danke :)


Micha  Schwerin   -28.Jun 2016- 
Kann es sein, dass der Countdown-Zähler falsch läuft oder ist der Start bereits um 8 Uhr? ;)


Heiko Schulz  Buchholz/Niedersachsen    -27.Jun 2016- bkochschulz@aol.com
Und wir freuen uns auf das erste Mal
in Schwerin!


Christoph Franzke  Bad Kösen / Sachsen-Anhalt   -27.Jun 2016- christoph.franzke@nt.de
Hallo ihr Laufbegeisterten im Land, macht euch auf nach Schwerin, am nächsten Samstag, 2.Juli zum wunderschönen, top-organisierten Fünf-Seen-Lauf!!!Anmeldungen sind am Freitag, 1.Juli ab 15.00 Uhr noch möglich.Ich freue mich auf das 32.Mal!!!


Dieter Laatz  Schwerin   -04.Jun 2016- cd.laatz@kabelmail.de
Warum stellt Ihr eigentlich vorher keine Anmeldelisten ins Internet, wie es z.B. andere große Läufe, wie Rennsteiglauf, HGL, etc. machen?

Sonst finde ich alles OK!


Kali  Berlin   -04.May 2016- 
Mit dem Einsatz der Fußtransponder dürften wohl die Einlaufgassen im Zielbereich wegfallen.


Mathias Meyer  Kritzmow   -29.Apr 2016- matzi.meyer@yahoo.de
Liebes Org.Team,
ich finde, es ist jetzt auch mal Zeit, euch für die Neuerungen zu loben. Es ist doch super, dass nun endlich mit Chip gelaufen wird. So bekommen nun alle echte Zeiten. Es wird auch keinen mehr geben, der den Start einfach ein paar hundert Meter nach vorne verlegt. Wem die Ausgabe der Startunterlagen in der Stadt nicht gefällt, muss sie ja nicht da holen. Ich finds super! So kann man sich noch einen schönen Abend in Schwerin machen. Man kann es nie allen recht machen. Ihr macht jedes Jahr aufs Neue eine super Arbeit und ich freue mich schon riesig auf diesen wundervollen Lauf durch meine alte Heimat!
LG aus Kritzmow


Org.-Büro (Dietmar Büch)     -05.Apr 2016- info@fuenf-seen-lauf.de
Liebe Petra,
ich verstehe das Problem nicht. Was ist denn zum "Verrücktwerden"? Sie können doch nach wie vor in Lankow in der Turnhalle schlafen und am Sonnabend die Startunterlagen am Start abholen.

Wenn ich Ihnen ausführlich beschrieben habe, wie Sie die Pfaffenteichterrasse finden, habe ich nur Ihre Frage beantwortet. Falls Sie Ihre Startnummer bereits am Freitag benötigen und mit dem Auto anreisen, teile ich Ihnen gerne mit, dass es auch im Schweriner Zentrum Autostraßen und Parkplätze gibt. Fahren Sie zum Beispiel mit dem Auto zum Bahnhof und gehen Sie von dort wie beschrieben zur Pfaffenteichterrasse. Oder fahren Sie zum ausgeschilderten Schlosspark-Center am Marienplatz (zentrale Straßenbahn-Haltestelle) und schlendern Sie von dort durch die Fußgängerpassage in wenigen Minuten zum Pfaffenteich.
Anschließend können Sie dann zum Abend hin immer noch weiter nach Lankow fahren und Ihr Quartier in der Turnhalle beziehen, das es natürlich weiterhin gibt.



Org.-Büro (Dietmar Büch)     -05.Apr 2016- info@fuenf-seen-lauf.de
Lieber Frank,
wenn jemand dringlich eine Erklärung haben will, wie er zum "Haus der Kultur in der Arsenalstraße 8 gegenüber der Pfaffenteichterrasse" kommen kann, beschreiben wir ihm das gerne, allerdings ist das in in Zeiten von Google maps, Navigationsgeräten usw. schon ein besonderer Service.
Wie der Ausschreibung und auch den Erläuterungen auf unserer Homepage zu entnehmen ist, erfolgt die Startnummernausgabe am Pfaffenteich statt bisher in Lankow natürlich nur am Freitag. Am Sonnabend erhält man selbstverständlich die Startnummern weiterhin nur am Start.

Hintergrund dieser Änderung ist, dass wir im Ziel nicht mehr über das große Festzelt verfügen. Ich bin mir sicher, dass die meisten Auswärtigen gerne das Abholen der Startnummern mit einem Stadtbummel verbinden werden und die Hunderte Schweriner Teilnehmer werden es begrüßen, werden sie doch nicht mehr gezwungen, extra am Freitag nach Lankow zu fahren sondern können im Stadtzentrum bleiben.

Es sind keine tollen Ideen, die uns in diesem Jahr zu einigen Änderungen veranlassen, sondern praktische finanzielle und organisatorische Gründe. Lassen wir uns doch überraschen, wie sie bei unseren Teilnehmern ankommen


Petra Blohm  Horneburg/NS   -05.Apr 2016- 
Ja ist ja gut für die,die mit der Bahn kommen,aber es kommen auch welche wie ich mit dem Auto.
Und ich schlafe immer in der Turnhalle,oder geht das nun auch nicht mehr?
Es ist wirklich zum verrückt werden,diesmal.Wär hat sich das nur ausgedacht?
Also wie fahre ich mit der Strassenbahn,und wie weit?


Frank  Odenthal/NRW   -05.Apr 2016- lorca-frank@web.de
Hallo Orga-Team,

für die Startnummer müssen also alle Teilnehmer quer durch die City und dann wieder zurück zum Startbereich??? Der Sinn ein funktionierendes System wie ihr es seit Jahren erfolgreich praktiziert habt, Startnummernausgabe im Startbereich, zu ändern erschließt sich mir und sicherlich auch anderen nicht wirklich. Aber vielleicht habt ihr ja einen tollen Grund!?

LG


Org.-Büro     -05.Apr 2016- info@fuenf-seen-lauf.de
Die Startnummernausgabe erfolgt künftig direkt im Stadtzentrum im Haus der Kultur gegenüber der Pfaffenteichterrassee (Arsenalstraße 8)

Wenn Sie aus dem Schweriner Bahnhof treten, müssen Sie den Bahnhofsvorplatz überqueren und gegenüber dem Bahnhof die Straße Zum Bahnhof hinabgehen. Dann sehen Sie vor sich den Pfaffenteich, die Schweriner Alster. Den Pfaffenteich umrunden Sie dann entgegen dem Uhrzeigersinn ein Viertel und dort sind Sie dann schon auf der Pfaffenteichterrasse (10 Minuten Fußweg vom Bahnhof)


Petra Blohm  Horneburg/NS   -05.Apr 2016- 
Wertes Org.Büro
Frage schon mal gestellt,aber leider keine Antwort.
Deshalb noch einmal:Wo finde ich das ""Haus der Kultur"".
Würde mich sehr über eine Antwort freuen,denn sonst ist der Lauf für mich passé.
Viele grüße aus Horneburg


Frank  Odenthal/NRW   -04.Apr 2016- lorca-frank@web.de
Endlich wieder Schwerin!,

zum 13. mal dabei, freu mich auf den Lauf und die Stadt!

LG an das Orgateam


Petra Blohm  Horneburg   -23.Mar 2016- 
Und wie komme ich zur Startausgabe hin????
Bin kein Schweriner.
Grüße aus dem alten Land


Org.-team     -20.Mar 2016- info@fuenf-seen-lauf.de
Hallo,

die Ergebnisse werden beim Fünf-Seen-Lauf ab 2016 mit Fußtranspondern ermittelt. Beim Überlaufen der Start- und Ziellinie wird für jeden Starter die individuelle Zeit gemessen. Für das Ergebnis zählt dann die Zeitdifferenz, d. h. die Nettozeit.


Marga  Rostock   -19.Mar 2016- 
Da Start und Ziel nicht identisch sind (keine Rundstrecke) stellt sich mir die Frage, ob die Startzeit individuell oder kollektiv erfasst wird.


Kali  Berlin   -18.Jan 2016- 
"...und verwenden ab sofort ein für uns weit teueres Verfahren mit Einweg-Fußchips."

Hier fließt die Erbsensuppe rein.

Gruß


Klaus Bresemann  Stechlin Brandenburg   -12.Jan 2016- klaus.bresemann@googlemail.com
Hallo liebe Sportfreunde,

leider erhöht Ihr ein weiters mal die Startkosten (Essen extra!). Das ist sehr bedauerlich.
Auch wenn der Lauf "angenommen" wird, sollten Kostensteigerungen vermieden werden.

Bis zum Juli in Schwerin

Mit sportlichen Grüßen
Klaus Bresemann